Neues Jahr, neues Glück…

Ich hoffe ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen und habt ordentlich hinein gefeiert. Mit den guten Vorsätzen ist das ja immer so eine Sache bei mir. Mal klappt es aber oft eben auch nicht! Bei euch etwa? Dann hätte ich gerne das Rezept dafür!

Deshalb versuche ich mir mittlerweile nur noch kleine überschaubare Ziele zustecken, wie zum Bsp. etwas organisierter zu sein (mein Kalender ist auf dem aktuellen Stand- yeah), nicht mehr so viel Süsses (hab noch nichts wieder eingekauft) oder zum Bsp. mit meiner Familie den dänischen Sommer genießen.

Und dann sind da noch die Dinge, die ich im letzten Jahr super motiviert angefangen habe und dann aufgrund von Zeitmangel schnell wieder in Vergessenheit gerieten. Wie zum Bsp. mein Plan mit Elbfaden endlich einen eigenen kleinen Online- Shop außerhalb der Universen von Dawanda, Etsy und co. zu eröffnen. Mitte letzten Jahres ging’s los mit  recherchieren, gestalten und verwerfen und gestalten und wieder verwerfen, Produkte fotografieren, Texte zusammenstellen, etc…

Und dann kam der Alltag dazwischen! Der holte mich sehr schnell ein, denn Familie, Haus und auch mein geliebter Hauptjob nehmen viel Zeit in Anspruch, so dass eben nicht jede freie Minute ins Projekt gesteckt werden konnte und ich dann auch lieber Zeit mit meinen Lieben verbracht habe.

So what… Ich hab die Zeit zwischen den Jahren genutzt und mir noch mal mein altes Projekt zur Hand genommen. Viele Ideen durchdacht und doch wieder verworfen. So ist es nun an der Zeit Dinge auch mal zu verändern.

Ich hab in letzter Zeit oft gemerkt, wie genervt ich davon war Produkte bei Dawanda  einzustellen (finde es immer noch sehr zeitaufwendig und nicht optimal), Bestände zu pflegen, Rechnungen zu schreiben und immer dieses Gefühl zu haben es muss doch einfacher und weniger zeitaufwendig gehen. Ich möchte mehr Zeit für meine Familie haben und wenn das bedeutet erst einmal weniger Umsatz zu machen, dann ist das so! Ich bin Dawanda als Plattform für die letzten Jahre sehr dankbar aber ich habe das Gefühl, dass bin nicht mehr ich! Der Dawanda-Shop an sich wird erstmal erhalten bleiben aber nicht mehr so prall gefüllt wie früher.

Deshalb Schritt 1: Es wird erstmal keine Webbänder mehr geben! Sie sind zwar toll und auch schön anzuschauen, machen aber im Verhältnis zum Umsatz/Gewinn den meisten Aufwand. Also raus damit… Ein paar Reste gibt es zurzeit auf meinem Instagram-Account flohmarkt_elbfaden… also wer noch Bedarf hat, kann gerne vorbeischauen.

Schritt 2: Die Stoffe bleiben erstmal bei Dawanda, denn sie sind dort eingepflegt und leicht zu finden. Wenn sie abverkauft sind werde ich schauen, wie es damit weitergeht!

Schritt 3: In den neuen Shop ziehen erstmal viele genähte Produkte aber auch die Buttons ein. Sprich hier werdet ihr Anstecker, Spiegel, Magnete, Taschen, Schlüsselanhänger, etc. finden. Weitere Kategorien sind möglich aber vorerst zum Start und bis ich mich  ein wenig eingespielt habe, bleibt es ein überschaubares Sortiment.

Nun gab es viel Text und wenig Bild  (meist ist das bei mir ja eher andersrum) aber das wichtigste ist eigentlich: Er ist online: Herzlich Willkommen bei Elbfaden

Viel Freude beim Stöbern… Eure Juliane

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s