13 Fragen und wo sind die Antworten?

Lang, lang ist es her, dass ich mich hier auf meinem Blog habe blicken lassen und dabei ist in diesem Jahr doch wieder so viel Schönes passiert. Ich werde in den nächsten Tagen einfach schon mal mein 2016 ein bisschen Revue passieren lassen und so  noch einmal in den Erinnerungen diesen Jahres schwelgen. Das es viel zu schnell rum ist, muss ich wahrscheinlich nicht groß erwähnen, oder?

Begonnen hatte mein 2016 ja mit Kreischalarm als ich die Mail von Ina alias Pattydoo erhielt und zur Buchparty ihres damals neuen Taschen-Buches eingeladen wurde. Man war das aufregend. Hier noch mal mein letzter Blogpost dazu Berlin, Berlin…

Neben Ina von Pattydoo und einigen anderen lieben Kolleginnen, habe ich auf dieser Party auch ein paar supernette Kollegen vom Online-Shop Snaply kennengelernt. Beim Ausklingen des Abends entstand dann plötzlich die Idee eines Kreativ Interviews für das monatlich erscheinende und sehr interessante Onlinemagazin rund um das Thema DIY mit vielen Ideen und Anleitungen zum Selbermachen sowie auch immer wieder Interviews von Kreativen.

Ja und da hat man dann plötzlich 13 Fragen im Mailkonto und keine Ahnung was man darauf antworten soll…

Ich und ein Interview? Panik! Hab ich doch noch nie gemacht und was soll ich da bloß schreiben, aaahhhh. Aber Julia von Snaply.de war da ganz entspannt und schickte mir erstmal alle Fragen und Fotowünsche zu. Die Abgabefrist war auch noch ein wenig hin, so dass ich mich langsam an die Fragen herantasten konnte. Also Name, Alter, Beruf und Familie ging schon mal ganz einfach von der Hand und bei den anderen Fragen hab ich dann einfach aus dem Bauch heraus geantwortet. Dann noch Bilder von meinem kleinen Nähreich geschossen und ab ging zu Snaply mit dem Material…

Und dann wars geschafft und ich durfte mich tatsächlich unter anderem zwischen Antonia (Milchmonster) und Pamela (Enemenemeins) in der März-Ausgabe des Onlinemagazins in die  Snaply-Kreativ-Interview-Riege einreihen…

Ein bisschen stolz war ich ja schon hatte aber auch ziemlich Muffensausen wie es „draußen“ankommt. Aber es ist alles gut gegangen und mich haben viele nette Anfragen und Feedback erreicht… Vielen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s