Hoh, hoh, hoh… es weihnachtet sehr…

… die Weihnachtszeit und ich, ja was soll ich sagen uns verbindet so etwas wie eine Hassliebe.Wir k├Ânnen nicht so richtig miteinander aber eben auch nicht ohne.

Ich liebe es… Freunden und der Familie mit Kleinigkeiten ein Gl├Ąnzen in die Augen zu zaubern, …mir gro├če hell erleuchtete Tannen und Weihnachtsm├Ąrkte (von weitem ;-)) anzuschauen und einmal Inne zu halten um die Hektik dieser Zeit zu vergessen. Ich liebe das Gef├╝hl, wenn das allererste Mal im Jahr wei├če Fl├Âckchen an einem ruhigen Abend, in┬áeiner stillen┬áNacht oder auch an einem ruhigen┬áMorgen niederrieseln und ich f├╝r ein paar Minuten dieses Wunder beobachten kann…

ABER

Ich hasse… dieses hektische Treiben in den Innenst├Ądten, dieses saisonale dekorieren (bei mir zuhause ;-)), dieses panische Gef├╝hl jedes Jahr aufs Neue mit allen Vorbereitungen nicht rechtzeitig fertig zu sein (ich bin es nat├╝rlich meistens trotzdem…), dieses schlechte Gewissen, wenn alle um einen rum wie wild Weihnachtspost verschicken nur ich bekomme es nicht hin (wahrscheinlich bekomme ich deshalb auch kaum noch Weihnachtsgr├╝├če per Post hihihi), dieses schlechte Gewissen nicht freudestrahlend und mit ganz viel Lust und Freude Pl├Ątzchen zu backen mit den Kids (ich hasse es, das Haus danach zu „renovieren“)… Ach es gibt noch bestimmt 100 andere Dinge die ich aufz├Ąhlen k├Ânnte und vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich in dieser Zeit Geburtstag habe und wieder ein Jahr ├Ąlter werde.

ABER

Jedes Jahr zu Weihnachten und r├╝ckblickend auf das vergangene Jahr wird mir wieder bewusst, wie gut es mir und meiner Familie eigentlich geht. Wir sind weitestgehend alle gesund, wurden bisher von allzu gro├čen Schicksalsschl├Ągen verschont, haben nicht sooo viele aber so tolle Freunde, zwei zuckers├╝sse (ich wei├č sagt jeder von seinen Rackern ;-)) Kinder, ein h├╝bsches Dach ├╝ber dem Kopf, einen Garten und vergleichsweise banale Sorgen…

Seit ca. 7 Jahren kenne ich nun schon eine ganz besonders liebe Freundin, die ich ohne meine Kinder vielleicht nie kennengelernt h├Ątte. Sie hatte es bisher nicht immer leicht im Leben gehabt und einige schwere Stunden haben wir zusammen durchgestanden. Trotzdem gibt sie┬áso viel Herzensw├Ąrme an ihre Freunde und Mitmenschen weiter und hat fast immer gute Laune. Liebste… wir haben dich sehr lieb! F├╝r sie und uns veranstalte ich nun schon seit 5 Jahren ein vorweihnachtliches Weihnachtsessen mit einem kleinen Kreis an Freunden und wir genie├čen noch einmal vor dem Familientrubel an den Festtagen unser zusammensein. Dazu geh├Ârt auch immer eine kleine Bescherung zwischen uns beiden und heute war unser Tag… Der Tag der kleinen Bescherung ;-), das Weihnachtsessen folgt noch…

IMG_2876_2 IMG_2873_2

In diesem Sinne m├Âchte ich allen Freunden, Kollegen und Familienmitgliedern schon einmal ein paar sch├Âne Festtage w├╝nschen und hoffe, dass wir uns alle frisch und munter im neuen Jahr wiedersehen werden. Lasst es krachen…

Eure Juliane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gef├Ąllt das: